Freitag, 9. März 2018

PAMOJA Gemein.gut Kaffee



Bereits hier hatte ich euch den Kaffee um den es heute noch einmal geht  schon vorgestellt, allerdings gibt es nun nicht nur den neuen Namen sondern auch ein neues tolles Konzept das ich euch heute einmal vorstellen möchte.

Pamoja bedeutet gemeinsam und setzt sich für eine bessere Wertschöpfungskette bei Kaffee ein. Das Ziel ist sowohl für den Kaffeebauern wie auch für den Endverbraucher den besten Preis zu erzielen. Am Ende soll die Gründung einer  Genossenschaft stehen, d.h. jeder kann Eigentümer werden und mitentscheiden. Das wird dann möglich sein, wenn Pamoja es schafft ganz viele Kaffeeliebhaber zu gewinnen. Momentan - und das ist der Beitrag von 

Pamoja selbst - gibt es alle Kaffees und Espressi einfach um 10 Euro weniger, 
wenn sich ein paar Besteller zusammentun und gemeinsam 5 Kilo 
oder mehr bestellen.


Die Vision von Pamoja Gemein.gut Kaffee:
  • Unsere kenianischen Premiumkaffees und Espressi unter zehn Euro anbieten
  • Die Kaffeebauern mit mindestens rund 1,50 je Kilo Rohkaffees angemessen bezahlen
  • Die Kaffeebauern sofort bei Lieferung bezahlen
  • Einen Wasserausgleichsfonds schaffen, um Brunnen zu bauen
  • Einen Lebensfonds gründen zur Vorsorge für bäuerlichen Familien
  • Inhalte des Lebensfonds: Frauenförderung, Gesundheit, Bildung, Investitionen
https://pamojakaffee.de/
Die 4 Regeln die Pamoja begleiten lauten:  Qualität, Eigentümerkonsumenten, Pamoja Wertschöpfung und Handel durch Handeln

Die Sorten:

  •  Kenia Top Projektkaffee (17,99 Euro)
  •  Sumatra Vulkan Grade 1, Projektkaffee (14,89 Euro)
  •  Kolumbien Supremo Huila (12,99 Euro)
  •  Äthiopien Mocca (14,89 Euro)
  •  Espresso Indien Monsooned Malabar AA (14,49 Euro)
  •  Espresso Oitenta & Vinte, Projektkaffee (13,49 Euro)  (alle Preise inkl. MwSt)
Bei den drei Projektkaffees gehen pro Päckchen 0,50 Euro an das Projekt Awasi e.V. Das günstige Angebot von PAMOJA Gemein.gut Kaffee ist nur bei Bestellungen ab fünf Kilo gültig.

Das Konzept von Pamoja Gemein.gut Kaffee ist durch größere Bestellungen Sammelbestellungen die Kaffeebauern angemessen zu bezahlen und gleichzeitig bessere Preise für die Endverbraucher zu erzielen.

Ab einer Bestellmenge von 5 Kilo (frei wählbar aus den verschiedenen Sorten) spart man bereits 10 Euro pro Kilo Kaffee. Da 5 Kilo manchen vielleicht als sehr viel erscheint, begrüßt Pamoja es sehr wenn Sammelbestellungen unter Freunden, Bekannten oder Arbeitskollegen aufgegeben werden,
denn Pamoja bedeutet gemeinsam. 
1-er- und 2-er Probiersets gibt es natürlich auch. Die sind dann etwas teurer, 
weil 5 Euro als deine Spende dazukommen für ein Projekt, das PAMOJA 
direkt unterstützt. Aber der Preis ist dann immer noch günstiger als bei 
anderen Anbietern.

https://pamojakaffee.de/


Zum Bestellen und für mehr Informationen schaut auf der Website von Pamoja Kaffee und dem Blog Kaffeefilter vorbei, auf dem der Gründer rund um das Thema Kaffee und seine Keniaerfahrungen schreibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen